2019:
  • Genehmigungsplanung eines "Natursees" auf Bestandsflächen mit rund 2 Hektar Fläche
2018:
  • auf einer Konversionsfläche entsteht eine 4. Photovoltaik-freiflächenanlage mit ca. 300 kWp für die Eigenstromversorgung
2017:
  • Unternehmensjubiläum 50 Jahre
  • Start Kiesabbau auf einer 3 Hektar großen südlichen Erweiterungsfläche
  • der "Aitrachsee" wird zum Jahresende rekultiviert an die Gemeinde Aitrach als künftige Betreiberin übereignet
2016:
  • das Splittwerk (2003) wird um eine Feinprallmühle erweitert, um den wachsenden Bedarf an Brechsand und Feinsplitten abzudecken
2015:
  • auf den Konversionsflächen des Kieswerks entsteht eine weitere dritte Photovoltaik-Freiflächenanlage (Betreiber: Unglehrt GmbH & Co. KG)
  • der Elevator des Splittwerks wird ersetzt
  • in unmittelbarer Nachbarschaft entsteht ein neues Betonpflastersteinwerk der Fa. Unglehrt GmbH & Co. KG; Belieferung durch Sand- und Kieswerk Aitrach ab November 2015
2014:
  • auf den Konversionsflächen des Kieswerks entsteht eine zweite Photovoltaik-Freiflächenanlage sowie Dachanlagen zur Eigenstromversorgung (Betreiber: Sand- und Kieswerk Aitrach)
2013:
  • Einbau einer neuen Splittabsiebung für Grobsplitte 16/22 und 22/32
  • Bau eines neuen Lager- und Garagengebäudes an der Chaussee
2012:
  • auf 2,4 ha rekultivierter Fläche entsteht eine Photovoltaik-Freiflächenanlage (Betreiber EnBW Solar)
  • Verkauf einer Teilfläche des Betriebsgeländes an die Fa. SLR Gmeinder zur Errichtung einer neuen Lagerhalle mit Bürogebäude
2011:
  • Erweiterung des Kieswerks um eine Sandaushaldung mit Haldenbändern
2010:
  • Kauf eines Caterpillar Muldenkippers (CAT 740) mit 40 Tonnen Nutzlast für die Kieseinlieferung ins Werk
alle inhalte © 2019 sand- und kieswerk aitrach gmbh & co. kg
Datenschutz   |   AGBs